Begegnung mit Jenseitsforschern und Gespräche mit Geistern

Begegnung mit Jenseitsforschern

83 Seiten

Din A 5 Druck

Spiralbindung
 
6,00 €
 
+ Versand

 

Begegnung mit Jenseitsforschern
und Gespräche mit Geistern
Von
Wilhelm Otto Roesermueller

“Wer sich mit dem Geisterverkehr einläßt, muß stets mit der Möglichkeit rechnen, daß er irgend einen köperlichen Schaden oder sonstigen Nachteil erleiden könnte. Allein, wer tadelt denjenigen, der, um einen Menschen vom Leibestode zu erretten, sich selbst in Lebensgefahr begibt?! Und ist nicht der geistige Fortschritt unserer Nebenmenschen, möen sie dem Diesseits oder dem Jenseits angehören, ein wichtigeres Ziel als die Errettung vom Leibestode?! Wie viele haben schon im Interesse der Wissenschaft ihr Leben aufs Spiel gesetzt, und niemand hat sie deshalb getadelt! Haben wir deshalb ein Recht, denjenigen, der sich den Gefahren des Geisterverkehrs aussetzt, um die oben bezeichneten Fortschritte zu verfolgen, insbesondere um den geistigen Fortschritt Verstorbener oder noch im Diesseits Lebender zu födern oder um der Wissenschaft vom Übersinnlichen die Bahn zubrechen, davon zurückzuhalten, weil vielleicht seine Gesundheit Schaden leiden könnte? Mutwillig darf man sich freilich niemals den Gefahren des Geisterverkehrs aussetzen, selbst wenn man einen berechtigten Zweck verfolgt. Wer den Geisterverkehr pflegt, ist zur größten Vorsicht verpflichtet und darf keine der Vorsichtsmaßregeln außer acht lassen, die ihm unsere fortschreitende Erkenntnis okkulter Gesetze als geeignet erscheinen lassen, um die Gefahren dieses Verkehrs zu vermindern.